5 Elemente Weg
» Export GPX

Charakteristik: 5 Stationen ( Elemente) führen uns durch einen Teil des wunderschönen Oststeirischen Hügellandes. Das Wechselspiel zwischen Höhenwegen und dann wieder Eintauchen in die kleinen Täler und Gräben lassen unsere Gedanken und Empfindungen in verschiedensten Fassetten spürbar werden. Das Erleben dieser Landschaft bringt uns die Elementenlehre, wie sie das Spirituelle Feng-Shui unter anderem beinhaltet, näher. Die Qualitäten dieser 5 Elemente (Erde, Metall, Wasser, Holz, Feuer) lassen sich im Bezug auf die Landschaft und den Menschen, die hier leben, wunderbar nachvollziehen.

Viele von uns leben in einer künstlichen Umgebung von Klein- und Großstädten und sind mit der Mechanik des Autos besser vertraut als mit der Mechanik der Naturkreisläufe. Es ist nicht immer wichtig eine Region durch ´gemachte Attraktionen` interessant zu machen, vielmehr ist hier die Landschaft die perfekte Attraktion und es liegt am Betrachter sie und das Leben darin mit allen Sinnen wahrzunehmen. Sehen, hören, riechen, tasten, schmecken und ´der 6. Sinn das Fühlen`, lassen uns auf den Rundwegen die 5 Elemente erleben. Jede der fünf Stationen ist einem der 5 Elemente zugeordnet, wo wir uns noch eindringlicher mit ihnen beschäftigen können. Schon die Kelten und Römer wussten um die Kraft dieser Energien und haben hier gesiedelt. Speziell die Kelten erkundeten die Kraftlinien und Kraftfelder und später wussten auch die Römer dieses Wissen zu nutzen. Auch durch das Gemeindegebiet Baumgarten laufen solche Linien und zeichnen ein gleichschenkeliges Dreieck in die Landschaft. An zwei der drei Eckpunkte befinden sich die Stationen Metall (Brandlegg) und Erde (Kochberg); der dritte Eckpunkt liegt im Bereich der Kapelle Lichtenegg. Die Stationen Wasser, Holz und Feuer sind entlang der Wanderwege an weiteren geomantisch oder landschaftlich interessanten Plätzen zu finden. Zieht man durch das Dreieck eine Mittellinie und verlängert man sie beliebig, liegt im Nordwesten Mariazell und im Südosten ein Kraftplatz im Gemeindegebiet Unterauersbach (Hirnblick), in weiterer Folge die Fatimakapelle in Bierbaum und das Schloss Grad in Slowenien, welches unter Geomanten und Radeästeten sehr bekannt ist.

Weitere Wanderwege finden Sie in der
» Übersicht Wanderwege